Hotline:
+ 49 (0) 221 677 897 22

Lifestyle-Report

Die wichtigsten Design-Trends für 2007
Artikelnummer:8594
Veröffentlichungsdatum:01.12.2006
Verfasser:Anja Kirig, Dr. Eike Wenzel, Ingrid Schick, Christian Rauch, Harry Gatterer
Sprachversion:Deutsch
Land:Deutschland
Studientyp:Marktstudie
Seitenumfang:115 Seiten
Edition:1
Sterne (Bewertung):Für diese Studie liegt keine Bewertung vor.
88,79 €   *

WICHTIG: Alle Preise sind netto ausgewiesen. Abhängig von Versand- und Leistungsort ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Zt. 19%). Der korrekte Gesamtendpreis wird Ihnen mit der Angabe Ihrer Rechnungsadresse, USt-ID-Nr. etc. im Bestellverlauf ausgewiesen. Weitere Informationen zu den Bestandteilen des Kaufpreises finden Sie in unseren FAQs.

* Hier können Sie die Währung umstellen, in der Sie bezahlen möchten.
Screenshots
Die wichtigsten Design-Trends für 2007
Mehr über diese Studie
Inhaltsverzeichnis
Weitere relevante Studien
Unsere Garantie
 

Zahlen und Fakten zur Studie

Alle relevanten Trends für das Design von morgen.

Mit dem Lifestyle-Report möchte das Zukunftsinstitut den Veränderungsprozessen im Design-Verständnis der Konsumenten gerecht werden.
  • Was passiert, wenn Design auf den Authentic-Trend trifft?
  • Wie verbinden sich zeitgenössisches Design und der aktuelle Hype um Umwelt und Gesundheit?
  • Wie antwortet Design auf die Herausforderungen durch Geiz-ist-geil?
  • Was ist von der jungen Design-Avantgarde aus China zu erwarten


Inhalt der Studie

"Design ist eine Antwort auf soziale Veränderungen", sagte einst der US-Amerikanische Designer und Architekt George Nelseon, der wohl zu Recht als einer der einflussreichsten Designtheoretiker der USA gilt.

Design ist Mainstream geworden und längst nicht mehr nur einer elitären Ästhetik-Avantgarde vorbehalten, sondern hat sich demokratisiert. Design tangiert bereits jetzt sämtliche Alltags- und Lebensbereiche, ebenso wie alle Gesellschafts- und Konsumentenschichten. Ob Kaffee-Bar oder Fußballstadion – Design ist Pflicht geworden. Denn nach der Geiz-ist-geil-Welle mit seinem Ramsch und Plunder legen die Verbraucher wieder Wert auf Ästhetik, auf äußere aber auch innere Werte eines Produkts.

Die vorgestellten Designtrends im Einzelnen:

Greenstyle
Warum die Symbiose von Natur und Design eine neue ästhetische Ära einläutet.

Heimotion
Wo Heimat und Herkunft zu neuen Stil-Ikonen avancieren.

Pimp my Life
Wieso Aufmotzen jetzt zum Lifestyle wird.

Real Design
Inwieweit Authentizität zum Paradigma im Design wird.

Chic China
Design ist gelb - China entwickelt sich von der Volksrepublik zur Stildiktatur.

New Enterlightment
Weshalb Licht zum ästhetischen Modus wird.

Außerdem: Der Lifestyle Forecast – Was Sie sonst noch im Auge behalten sollten


Dazu: Portraits und Interviews mit ...

Marc Röbbecke
, Mitproduzent und Autor der Zeitschrift „Heimatdesign“ – über Heimatgefühl, den braunen Sektor und neue Symbole.

Rainer Brämer, Natursoziologe an der Universität Marburg – für den Lifestyle-Report erläutert der Physiker und Sozialwissenschaftler, warum die neue Natur-Liebe der Deutschen keine kurzlebige Mode ist und wieso die Schönheit der Natur keine Frage der Ästhetik, sondern die von Sicherheit ist.

Hansjerg Maier-Aichen, 1983 gründete er die Erfolgsmarke „Authentics“, ist derzeit Präsidiumsmitglied des Rats für Formgebung, hat eine Professur an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und ist darüber hinaus ausgewiesener China-Experte uns erläutert er seine Einschätzung zum kreativen Potenzial Chinas.

Hauke Murken, der eher für schlichtes und reduziertes Design bekannte Berliner Produktdesigner erklärt, warum uns Pimpen glücklich macht und wieso der Hartz-IV-Empfänger andere Gründe fürs Pimpen hat als die gesättigte Wohlstandsgesellschaft.

Die Fashion- und Designexpertin Katharina Kemmler erklärt, was wirklich authentisch ist und wieso Regionalität nicht immer echt ist.

Dr. Hans Poisel ist Professor an der Fachhochschule Nürnberg und Leiter des Anwendungszentrums für Polymere Optische Fasern. Der Lichtexperte erläutert die Lichtkonzepte der Zukunft.


Viele farbige Illustrationen und eine Studie im Querformat.