Hotline:
+ 49 (0) 221 677 897 22

POS-Marketing Report 2006/2007

Artikelnummer:8604
Veröffentlichungsdatum:01.11.2006
Verfasser:Lebensmittel Zeitung und UGW Promotion GmbH
Sprachversion:Deutsch
Land:Deutschland
Studientyp:Marktstudie
Seitenumfang:110 Seiten/ 3 Tabellen/ 49 Abbildungen
Edition:9
Sterne (Bewertung):Für diese Studie liegt keine Bewertung vor.
275,00 €   *

WICHTIG: Alle Preise sind netto ausgewiesen. Abhängig von Versand- und Leistungsort ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Zt. 19%). Der korrekte Gesamtendpreis wird Ihnen mit der Angabe Ihrer Rechnungsadresse, USt-ID-Nr. etc. im Bestellverlauf ausgewiesen. Weitere Informationen zu den Bestandteilen des Kaufpreises finden Sie in unseren FAQs.

* Hier können Sie die Währung umstellen, in der Sie bezahlen möchten.
Screenshots
Mehr über diese Studie
Inhaltsverzeichnis
Weitere relevante Studien
Unsere Garantie
 

Zahlen und Fakten zur Studie

Die insgesamt neunte Auflage der seit 1998 durchgeführten Erhebung ermöglicht einen Blick auf Trends und Entwicklungen im Bereich des POS-Marketings und gehört mittlerweile zum Standardrepertoire vieler Entscheidungsträger, die sich professionell mit dem Thema Verkaufsförderung im LEH beschäftigen.
  • Erfolgsfaktoren bei Vkf-Maßnahmen
  • Präferierte POS-Medien im Rahmen von Vkf-Maßnahmen
  • Zugelassene Vkf-Maßnahmen im Handel
  • Personal-Promotions
  • Handelsindividuelle Promotions
  • Wirkungsweise der Fußball-Weltmeisterschaft auf den LEH
  • Außendienst/Merchandiser
  • Informationsquellen des Handels
  • Qualität von Promotions und Außendiensten großer Industrieunternehmen


Inhalt der Studie

Im deutschen Lebensmitteleinzelhandel setzen die Manager in Handelszentralen und Märkten nach einem Rückgang im Jahr 2004 wieder verstärkt auf Couponaktionen. Dies ist eine der Erkenntnisse des aktuellen „POS-Marketing Reports 2006“ der UGW Promotion GmbH und der Lebensmittel Zeitung. Für die umfangreiche Studie wurden 187 Manager in Handelszentralen und Outlets unter anderem nach den Erfolgsfaktoren für die Verkaufsförderung im deutschen LEH telefonisch und online befragt.