Hotline:
+ 49 (0) 221 677 897 22

Vertriebswege von Geldanlagen

Artikelnummer:3018
Veröffentlichungsdatum:01.07.2009
Sprachversion:Deutsch
Land:Deutschland
Studientyp:Branchenreport
Seitenumfang:390 Seiten/ 291 Tabellen/ 15 Abbildungen
Sterne (Bewertung):Für diese Studie liegt keine Bewertung vor.
auf Anfrage  
* Hier können Sie die Währung umstellen, in der Sie bezahlen möchten.
Screenshots
Mehr über diese Studie
Inhaltsverzeichnis
Weitere relevante Studien
Unsere Garantie
 

Zahlen und Fakten zur Studie

Neuere Version / Preis auf Anfragen



  • Der Privatkundenmarkt in Deutschland zeichnet sich durch ein hohes Marktvolumen und -potenzial aus
  • Konsequenz Finanzmarktkrise: Privatkunden investieren ihr Geldvermögen verstärkt in sichere Finanzprodukte
  • Kundenberatung und Kundenservice rücken verstärkt in den Fokus
  • Die Bezieung zwischen Kunde und Bank hat sich fundamental gewandelt. Neben dem Strukturwandel in der Branche schafft das Internet Markttransparenz.
  • Künftig wird es einen doppelten Wettbewerb geben: die Konkurrenz der Anbietergruppen um die Kundenbeziehung und den Wettbewerb der Produkte um die Vertriebskanäle
  • Wesentlichstes Merkmal beim Vertrieb von Geldanlagen wird die Zunahme des Multi-Channel-Vertriebs sein


Inhalt der Studie

Die Finanzmarktkrise hat das Vertrauen der Bürger in die Finanzbranche allgemein stark beeinträchtigt. Doch da, wie repräsentative Befragungsergebnisse zeigen, ist das Vertrauensverhältnis der allermeisten Kunden zu ihrer eigenen Bank/Versicherung weit weniger betroffen. Daher bleibt der Einfluss der Finanzkrise auf die Vertriebswege von Geldanlagen vorerst gering.

Schätzungsweise rund 10.000 Unternehmen versprechen in Deutschland ihren Kunden gewinnbringende Anlagen. Und ebenso unterschiedlich wie die Leistungen der Finanzdienstleister sind auch die Vertriebswege. Der Privatkundenmarkt in Deutschland zeichnet sich durch ein hohes Marktvolumen und -potenzial aus. Speziell im Geld- und Kapitalanlagebereich ist eine dynamische Entwicklung des Geld- und Sachvermögens der privaten Haushalte zu beobachten. An- gesichts durchweg als positiv zu bezeichnenden Perspektiven des Privatkundenmarktes wird die Wettbewerbsintensität weiter zunehmen, so die These der BBE RETAIL EXPERTS.

Mit einer detaillierten Darstellung des Marktes für Finanzdienstleistungen nach Marktsegmenten und ihren Vertriebsformen, der Analyse von Auswahl und Auswahlkrite- rien von Finanzdienstleistungsunternehmungen und -arten aus Verbrauchersicht liefert der neue Branchenreport „Vertriebswege von Geldanlagen“ der BBE RETAIL EXPERTS eine differenzierte Positionsbestimmung des deutschen Marktes für Finanzdienstleistungen und damit die Voraussetzung für unternehmenseigene Potenzial- und Konkurrenzanalysen. Die vorliegenden Daten und Analysen bieten allen Marktteilnehmern Ansatzpunkte, um Strategie- ansätze für erfolgreiches Handeln in der Zukunft zu entwickeln.