Hotline:
+ 49 (0) 221 677 897 22

Online-Spiele. Ein Marktausblick bis 2007 - Online Gaming. Markets to 2007. The New Growth Opportunities

Artikelnummer:2741
Veröffentlichungsdatum:01.05.2004
Verfasser:Nick Gibson / Screen Digest
Sprachversion:Englisch
Land:Nordamerika
Studientyp:Marktstudie
Seitenumfang:22 charts and tables, 84 pages
Edition:0
Sterne (Bewertung):Für diese Studie liegt keine Bewertung vor.
1.495,00 €   *

WICHTIG: Alle Preise sind netto ausgewiesen. Abhängig von Versand- und Leistungsort ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Zt. 19%). Der korrekte Gesamtendpreis wird Ihnen mit der Angabe Ihrer Rechnungsadresse, USt-ID-Nr. etc. im Bestellverlauf ausgewiesen. Weitere Informationen zu den Bestandteilen des Kaufpreises finden Sie in unseren FAQs.

* Hier können Sie die Währung umstellen, in der Sie bezahlen möchten.
Screenshots
Mehr über diese Studie
Inhaltsverzeichnis
Weitere relevante Studien
Unsere Garantie
 

Zahlen und Fakten zur Studie

The report looks at 5 key sectors of the online gaming market:
  • Browser and browser plug-in online games
  • Massively multi player online games (MMOG)
  • Boxed product PC games featuring free online play
  • Online games technology and service providers
  • Digital games delivery


The market for online gaming will continue to grow rapidly - doubling over the next 4 years. MMOG will remain the largest segment of the
overall market, but over the longer term, broadband games-on-demand services are expected to make a larger contribution.
Pay-per-play browser gaming is the hottest of the new online gaming sub-sectors.

Inhalt der Studie

Die aktuelle Studie von Screen Digest und Goldmedia „Online Gaming Markets to 2007 – The New Growth Opportunities“ zeigt, dass Frauen mittleren Alters die größte Gruppe der Online Gamer bilden. „Online-Gaming“ gilt gewöhnlich als Domäne der Männer. Für die sogenannten „Hardcore Gamer“, die einen Großteil ihrer Freizeit mit Spielen im Internet verbringen, stimmt das auch. Der größte „Hardcore Online Gaming“ Markt ist der für sogenannte „Massive Multi-Player Online Games“ (MMOGs). Diese Spiele werden online von Tausenden Spielern gleichzeitig in virtuellen Spiel-Welten gespielt. Diejenigen aber, die nur gelegentlich das Internet als „Spielplatz“ nutzen, sind überwiegend Frauen mittleren Alters. Im Bereich „Casual Online Gaming“ haben sich in den letzten zwei Jahren vor allem die wettkampforientierten Internetspiele zu einem erfolgreichen Wachstumsmarkt entwickelt.

Die neue Screen Digest/Goldmedia-Studie analysiert die Entwicklungen in beiden Nutzermärkten: „Hardcore Gaming“ und „Casual Gaming“. Sie ist die bislang umfassendste Studie zum Online Gaming Markt. Die Studie zeigt, dass gerade Hausfrauen Spaß daran haben, ihre Zeit mit Kartenspielen, Solitaire, Puzzles und Casino-Spielen via Internet zu verbringen. Diese sogenannten „Casual Gamer“ werden dem gesamten Online Gaming Markt einen kräftigen Wachstumsschub geben.

Screen Digest prognostiziert, dass der gesamte Online Spiele Markt in Westeuropa und Nordamerika, der im Jahre 2003 bereits 405 Mio. Euro generierte, im Jahre 2004 einen Umsatz von mehr als 890 Mio. Euro erreicht. 2007 wird der Umsatz 1,8 Mrd. Euro betragen. „Casual Gaming“ übertrifft die Umsätze des „Hardcore Gaming“ etwa um das Anderthalbfache und lockt fünf Mal so viele Spieler an.