Hotline:
+ 49 (0) 221 677 897 22

Computeranimierte Trickfilme. Überblick über den amerikanischen und europäischen Markt. - Animated Movies: US and European Market Assessment

Artikelnummer:3247
Veröffentlichungsdatum:01.11.2004
Verfasser:Tim Westcott/Screen Digest
Sprachversion:Englisch
Land:Nordamerika
Studientyp:Marktstudie
Seitenumfang:27 Tabellen auf 44 Seiten
Edition:0
Sterne (Bewertung):Für diese Studie liegt keine Bewertung vor.
965,00 €   *

WICHTIG: Alle Preise sind netto ausgewiesen. Abhängig von Versand- und Leistungsort ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Zt. 19%). Der korrekte Gesamtendpreis wird Ihnen mit der Angabe Ihrer Rechnungsadresse, USt-ID-Nr. etc. im Bestellverlauf ausgewiesen. Weitere Informationen zu den Bestandteilen des Kaufpreises finden Sie in unseren FAQs.

* Hier können Sie die Währung umstellen, in der Sie bezahlen möchten.
Screenshots
Mehr über diese Studie
Inhaltsverzeichnis
Weitere relevante Studien
Unsere Garantie
 

Zahlen und Fakten zur Studie

Key Findings:

  • Production of animated movies is at an all-time high, buoyed by high box office returns for CGI movies and the strong DVD market. Everyone of the major US studios is now involved in producing animation features.
  • Some 81 animated movies were produced and released theatrically in Europe between 1997 and 2003. This compares to only 150 animated films produced in Europe before 1997.
  • Admissions to animated movies were 95 million in the USA and 74 million in Europe in 2003.
  • Finding Nemo was the most successful animated film in the last five years, grossing €506m in the USA and €205m in Europe.
  • US films captured 88% of European animated admissions in 2003, compared to 9% for European and 3% for Japanese movies.


Inhalt der Studie

Die Studie der Medienforschungsinstitute Screen Digest und Goldmedia zeigt, dass computeranimierte Filme wachsende Zuschauerzahlen erreichen. Computeranimierte Trickfilme haben die klassischen Zeichentrickfilme in puncto Zuschauerzahlen inzwischen überrundet. Dieser Filmzweig ist mittlerweile so erfolgreich, dass alle großen amerikanischen Studios Animationsfilme produzieren oder zumindest an der Produktion beteiligt sind. Die Studie analysiert Marktanteile und Umsätze aller, in den USA und europäischen Schlüsselmärkten gezeigten Animationsfilme zwischen 1997 und 2003.

Die Studie „Animated Movies – US and European Market Assessment“ zeigt, wie stark der Marktvorsprung der US-Filmstudios gewachsen ist. Ihr Anteil am europäischen Boxoffice lag in 2003 bei 88 %, magere 9 % blieben für europäische und 3 % für japanische Produktionen. Dass europäische Produktionen einen schweren Marktstand haben, zeigt nicht nur der Rückgang ihres Marktanteils von immerhin 19% in 2000. Außerordentlich schwierig ist es auch, im US-amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Zwischen 1997 und 2003 konnten nur 3 Filme eine landesweite Aufführung erreichen, darunter z. B. "Chicken Run", der größtenteils über Dreamworks SKG finanziert wurde.